Download Die Nekropole unter dem Petersdom - Das Mausoleum E und by Arne Loewenich PDF

By Arne Loewenich

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, notice: 1,3, Universität zu Köln (Historisches Seminar), Veranstaltung: Inschriften und Grabkultur in antiken Städten, Sprache: Deutsch, summary: „Die Grabungen unter der Peterskirche bieten eine beschränkten Ausschnitt auf einer Nekropole, deren ursprüngliche Ausdehnung sich dadurch nur schemenhaft zu erkennen gibt" , beschreibt Henner von Heesberg den Befund der Nekropole.
Dass wir uns heute mit der Nekropole beschäftigen können, haben wir v. a. Papst Pius XII. zu verdanken: Er veranlasste im Jahr 1940 das seize Pius' X. zu erneuern. Die dazu nötigen Grabungen brachten die ersten Teile der verschollenen Nekropole ans Licht.
Während der Recherche zu dieser Arbeit wurde mir klar, wie schwierig es ist, die genauen Zusammenhänge zwischen einzelnen begrabenen Personen untereinander herauszufinden: Das seize allein zu betrachten, würde nicht viel bringen; guy benötigt info über die damalige Zeit und deren Riten und Sitten und guy muss sich auch mit den umliegenden Gräbern in einem Gräberkomplex wie der Nekropole beschäftigen. „Gleichzeitig sind Grabbauten [...] wesentliche Äußerungen des Lebens einer Gesellschaft" , so dass es unumgänglich ist, diese Informationen herauszusuchen. Weiterhin ist zu beachten, dass auf Grabinschriften die Personen meist immer nur als „ehrenvolle [und; Vf.] liebenswerte Menschen" dargestellt werden. Es ist additionally nicht einfach, alle Umstände zu betrachten und am Ende die richtigen Schlüsse zu ziehen.
Daher werde ich versuchen zuerst einen Blick auf die Nekropole allgemein zu richten, um dann danach das Mausoleum E mit seinen Grabinschriften und deren Übersetzungen näher zu beschreiben.

Show description

Download A History of the Hellenistic World: 323 - 30 BC (Blackwell by R. Malcolm Errington PDF

By R. Malcolm Errington

A heritage of the Hellenistic World presents a fascinating examine the Macedonian monarchies within the interval following the reign of Alexander the good, and examines their influence at the Greek global.

  • Offers a in actual fact prepared narrative with specific emphasis on nation and governmental structures
  • Makes wide use of inscriptions in translation to demonstrate the continued power of the Greek urban states ahead of the Roman conquest
  • Emphasizes the explicit Macedonian origins of all lively contributors within the production of the Hellenistic world
  • Highlights the relationships among Greek city-states and Macedonian monarchies

Show description

Download Breu història de l'antiga Roma (Manuals) (Catalan Edition) by Joan Oller Guzmán PDF

By Joan Oller Guzmán

Roma i el seu imperi són una referència bàsica consistent with a l'imaginari col·lectiu de l. a. cultura occidental europea. l. a. importància que tingueren en los angeles conformació del nostre món resulta obtrusive, tant pel que fa als grans àmbits de los angeles societat (cultura, política, economia...) com quant als aspectes propis de l. a. vida quotidiana. És consistent with això que, si es vol entendre l'actualitat, cal comprendre l'antiga Roma: l. a. seva evolució, els seus protagonistes, les seves conquestes i també les seves desfetes. Aquesta Breu història de l'antiga Roma neix amb l. a. intenció de ser una primera aproximació a l. a. Roma clàssica i a tot el que significà. A partir de les diverses fonts d'informació de què disposem, com ara els autors clàssics o els testimonis de l?arqueologia, el llibre s'apropa a una visió de l. a. història de Roma en què tot abandonant el mite, hom s'endinsa en los angeles realitat social, econòmica, política i cultural de l. a. civilització més duradora i més influent de tota l'antiguitat.

Show description

Download Les idées morales de Cicéron (French Edition) by Antoine Degert PDF

By Antoine Degert

Les idées morales de Cicéron
Antoine Degert, historien français (1859-1931).

Ce livre numérique présente «Les idées morales de Cicéron», de Antoine Degert, édité en texte intégral. Une desk des matières dynamique permet d'accéder directement aux différentes sections.

Table des matières
- Présentation
- Préface
- Chapitre I. - Les Principes De los angeles Moralité.
- Chapitre Ii. - Morale Pratique.
- Chapitre Iii. - ethical Individuelle.
- Chapitre Iv. - Morale Sociale.
- Chapitre V. - Morale Religieuse.
- Conclusion.

Show description

Download The Greco-Roman World of the New Testament Era: Exploring by James S. Jeffers PDF

By James S. Jeffers

What used to be lifelike for first-century Christians?

Imagine a modest-sized Roman domestic of a well-to-do Christian family wedged right into a thickly settled area of Corinth. within the lingering mild of a summer time night, males, girls and youngsters, retailers, operating terrible and slaves, a mixture of races and backgrounds have assembled within the dimly lit major room are are spilling into the important courtyard. This atypical collection of accrued believers--some thirty in number--are attentive because the newly arrived and travel-weary emissary from Paul reads from the papyrus scroll he has introduced from their apostolic mentor.

But for those who have been to be transported to this scene you are going to might be be beaten through a flood of unforeseen distinction. The voice of the reader recedes as via open home windows the din and clamor of town attack your ears. Hooves clunk and cart wheels grind and echo from the road whereas drivers shout, proprietors name and pals assemble and communicate. And later, as you accompany a relatives via darkened and unsafe streets to their third-story tenement condominium, you may attempt to masks your surprise on the cramped and hazardous conditions.

In The Greco-Roman international of the hot testomony Era James Jeffers offers an informative and scenic journey of way of life throughout the time of Jesus and the apostles. He gives "you-are-there" glimpses of every little thing from felony codes to dinner meals, from social hierarchy to condominium residing, from schooling to kinfolk dynamics. His eye-opening ebook will boost your realizing of the hot testomony and early Christianity and improve your studying and alertness of the Bible.

Show description

Download Geschlechterverhältnisse in der Passio Sanctarum Perpetuae by Julia Leschhorn PDF

By Julia Leschhorn

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, observe: 1,0, Justus-Liebig-Universität Gießen (Institut für Geschichts- und Kulturwissenschaften), Veranstaltung: Geschlechterverhältnisse in der römischen Kaiserzeit, Sprache: Deutsch, summary: Die Passio Sanctarum Perpetuae et Felicitatis erzählt die Geschichte einer Gruppe von Christen, Vibia Perpetua, Revocatus, Felicitas, Saturninus, Secundulus und Saturus, die wegen ihres Glaubens zum Tod durch Tiere verurteilt wurden. Dieses Todesurteil wurde am siebten März 203 nach Christus in Karthago vollstreckt. Dabei steht in der 21 Kapitel umfassenden Passio das Tagebuch der Römerin Vibia Perpetua im Mittelpunkt, das sie während ihrer Haft verfasste. Die junge Frau, die aus einem vornehmen Haus stammt und klassisch gebildet, wie auch standesgemäß verheiratet ist, berichtet in ihren Aufzeichnungen überwiegend von ihren Auseinandersetzungen mit ihrem Vater und erzählt ihre Visionen nach, die sie während der Haft empfängt. Aber auch ihre Konfrontation mit dem nahenden Tod und ihre Ängste und Sorgen um ihren Sohn – er ist noch ein Säugling – und um ihre Familie werden von ihr thematisiert. Zudem berichtet sie von ihrer Taufe im Gefängnis, denn zum Zeitpunkt der Verhaftung sind die Christen noch im Katechumenenstand. Den zweiten Teil der Passio bilden die Aufzeichnungen eines weiteren Häftlings – Saturus – der sich den Behörden nach der Verhaftung der anderen freiwillig stellt. In der von ihm aufgezeichneten imaginative and prescient verarbeitet er, wie zuvor Perpetua, das kommende Martyrium. Daran anschließend berichtet der Redaktor von einer zweiten weiblichen Gefangenen namens Felicitas. Sie ist zum Zeitpunkt der Gefangennahme im achten Monat schwanger und bangt, da Schwangere nach römischem Recht nicht hingerichtet werden dürfen, nicht mit ihren Freunden, sondern zu einem späteren Zeitpunkt, hingerichtet zu werden. Doch zwei Tage vor der Hinrichtung gebiert sie ein Mädchen.Der Redaktor schließt mit dem Bericht der Hinrichtung ab. Demnach werden die Märtyrer zuerst von den Tieren zerfleischt und erhalten anschließend, da sie den Kampf mit den Tieren überlebt haben, durch Gladiatoren mit dem Schwert den Gnadenstoß. Fraglich ist, ob die Hinrichtung der Märtyrer einen Teil einer reichsweiten Christenverfolgung darstellte. Einerseits wird der zu dieser Zeit regierende Kaiser Septimius Severus als den Christen gewogen dargestellt, andererseits soll er im Jahre 202 den Übertritt zum Christentum verboten haben, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Unbestritten indessen ist, dass es zu Beginn des dritten Jahrhunderts besonders in Karthago und Alexandria zu zahlreichen Ausschreitungen kam, in dessen Rahmen viele Märtyrer hingerichtet wurden.

Show description

Download Rome and the Barbarians, 100 B.C.-A.D. 400 (Ancient Society by Thomas S. Burns PDF

By Thomas S. Burns

The barbarians of antiquity, goodbye a fixture of the general public mind's eye because the savages who sacked and destroyed Rome, emerge during this colourful, richly textured background as a way more complex—and way more interesting—factor within the enlargement, and eventual unmaking, of the Roman Empire. Thomas S. Burns marshals an abundance of archeological and literary facts, in addition to 3 many years of analysis and adventure, to bring on an surprisingly far-sighted and wide-ranging account of the kin among Romans and non-Romans alongside the frontiers of western Europe from the final years of the Republic into overdue antiquity.

Looking at a 500-year time span starting with early encounters among barbarians and Romans round a hundred B.C. and finishing with the unfold of barbarian payment within the western Empire round A.D. four hundred, Burns eliminates the barbarians from their slender area of interest as invaders and conquerors and locations them within the broader context of acquaintances, (sometimes sour) pals, and settlers. His nuanced heritage subtly indicates how Rome's family with the barbarians—and vice versa—slowly yet inexorably developed from normal lack of know-how, hostility, and suspicion towards tolerance, synergy, and integration. What he describes is, in reality, a drawn-out interval of acculturation, characterised extra via continuity than via switch and clash and resulting in the construction of a brand new Romano-barbarian hybrid society and tradition that expected the values and traditions of medieval civilization.

Show description

Download Djekhy & Son: Doing Business in Ancient Egypt by Koenraad Donker van Heel PDF

By Koenraad Donker van Heel

Djekhy & Son, businessmen dwelling 2,500 years in the past within the densely populated neighborhoods outfitted round the nice temple of Amun at Karnak, labored as funerary carrier services within the necropolis at the western financial institution of the Nile. They have been additionally winning agricultural marketers, cultivating flax and grain. In 1885, the German Egyptologist August Eisenlohr received a different number of papyri that became out to be Djekhy’s archive of almost always felony files. utilizing this wealthy trove of proof, augmented by means of many different resources, the writer has painted a bright photo of existence in historical Egypt among 570 and 534 bce, in the course of the little-known Saite interval. coming near near the topic from either company and private points, he supplies us a clean examine a few aspects of historical Egypt that experience ordinarily been hidden from view—such as placing up one’s youngsters as safeguard for a loan.

Show description

Download Ancient Greek Religion (Blackwell Ancient Religions) by Jon D. Mikalson PDF

By Jon D. Mikalson

Ancient Greek Religion offers an creation to the basic ideals and practices and the foremost deities of Greek faith.

  • Accessible creation to Greek religion.
  • Focuses on Athens within the classical period.
  • Includes special dialogue of Greek gods and heroes, fantasy and cult.
  • Includes bright descriptions of Greek faith because it was once practiced.
  • Ancient texts are awarded in containers to advertise idea and discussion.
  • Abundant illustrations support readers visualize the wealthy and sundry spiritual lifetime of historic Greece.

Show description

Download Spartas Niedergang (German Edition) by Daniel Stelzer PDF

By Daniel Stelzer

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geschichte - Weltgeschichte - Frühgeschichte, Antike, be aware: 1,3, Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, Veranstaltung: Sparta, eleven Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Xenophon beschreibt im Jahr 380 v.Chr., wie Sparta trotz geringer Bevölkerungszahlen zur mächtigsten Stadt Griechenlands wurde. Diese Blütezeit sollte allerdings wie bei allen großen Reichen und Städten nicht ewig andauern. Die Blütezeit Spartas endete mit der Niederlage von Leuktra 371 v.Chr. und der Niedergang zog sich über mehr als zwei Jahrhunderte bis 146 v.Chr. hin, als Rom die militärische Herrschaft über den griechischen Raum erlangte.
Diese Arbeit wird den Zeitraum von 371 v.Chr. bis 281 v.Chr., dem Jahr in dem die Diadochenkriege endeten, genauer untersuchen. Hierfür wird es nötig sein einen Blick auf die Ereignisgeschichte und die Entwicklungen innerhalb Spartas zu werfen. Es soll untersucht werden welche Ereignisse zum Niedergang Spartas geführt haben und warum es den Spartanern nicht gelang diesem Abwärtstrend entgegenzuwirken. In diesem Zusammenhang werden auch die Ereignisse in der griechischen Welt, wie zum Beispiel der Aufstieg neuer Mächte, eine wichtige Rolle spielen.
Der Mythos Sparta beschäftigt die Nachwelt bis heute und das Bild Spartas ist durch diesen verklärenden Blick entscheidend geprägt worden. Grundlage für diesen Mythos waren die militärischen Erfolge der Spartiaten und ihre Gesellschaft. Über militärische Großtaten der Spartaner wird in dieser Arbeit wenig berichtet werden. Der Zustand der spartanischen Gesellschaft wird kritisch beleuchtet werden.
Die Quellenlage zu dieser Zeit ist recht dürftig. Clauss schreibt, „Sparta verschwindet nun [ab Mitte des 4.Jahrhunderts v.Chr.] für quickly ein Jahrhundert aus der Geschichte“ und dementsprechend behandelt auch die Forschung den Niedergang Spartas meist nur am Rande beziehungsweise thematisiert ihn überhaupt nicht.

Show description